Politisches Salzland

Aktuelle Diskussionen in der Region

Die Salzland-SPD: Unlustig? Vorsichtig formuliert?

Heute morgen auf dem Verkaufstresen des Landbäckers fand sich wie stets die Sonnabend-Ausgabe der MITTELDEUTSCHEN ZEITUNG. – Ascherslebener Zeitung.

Und da oben links auf der Titelseite die Schlagzeile „ASCHERSLEBEN SPD reflektiert Vergangenheit und wagt einen Blick in die Zukunft“ prangte, durfte die Printausgabe die Brötchentüte zum Frühstückstisch begleiten.

Die Neugier, ob es im Artikel auch einen Blick auf die Gegenwart der Aschersleber SPD geben würde, wurde enttäuscht, aber man erfuhr immerhin etwas von den wohligen Erinnerungen des Ortsvereins an seine Gründung vor gut 25 Jahren. Und der Kreis-Juso-Vorsitzende Marius Fischer – keck, um nicht zu sagen vorlaut wie immer – wagte wohl zu spekulieren, ob man nicht zukünftig auf lokaler Ebene ein Zusammengehen mit den LINKEN ins Auge fassen sollte. Dieser Schnösel wieder, scheinen seine Genossinnen und Genossen gedacht zu haben, interpretiert man die Aussagen der Zeitung richtig.

Doch erinnerte uns der Zeitungsaufsatz unfreiwillig an eine kleine Anmerkung zur Internet-Gegenwart der Salzland-SPD in diesem Blog, die darauf folgende Antwort und die nun beobachtete Realität des Webauftritts der Salzland-SPD.

Wie sollte man diesen nun bezeichnen? Halbherzig, unlustig, verkrampft, unmodern und verstaubt?

Am besten, der Leser bildet sich eine eigene Meinung.

Sicher, unserer bescheidenen Kritik hat man Rechnung getragen, doch mehr als eine Verschlimmbesserungen ist nicht heraus gekommen. Ja, vielleicht wäre es gar besser gewesen, man hätte das Alte, aber in sich Schlüssige stehen gelassen und nicht eine peinliche Chimäre aus Alt und Neu abgeliefert.

Beispiele gefällig?

Doch , auf der Startseite des Kreisverbands ist jetzt TOP der neue Kreisvorsitzende, aber gleich darunter heißt es weiterhin „Markus Bauer zum Vorsitzenden der SPD des Salzlandkreises wiedergewählt worden“. Aktuellste Meldung aus dem Kreisverband am Vortage von Heiligabend 2013? Seitdem nichts los?

Oder: Die Rubriken „Mitgliederversammlung“ und „Terminkalender“ blenden mit frostiger und gähnender Leere.

Und zum Download gibt es nichts aus den Jahren 2013 und 2014. Für den Hermann-Kasten-Preis fand sich in diesen Jahren offensichtlich auch kein würdiger Preisträger?

Der letzte Kreisparteitag war 2012? Also, wenn man es nicht besser wüsste …

Wir müssen das sicher nicht fortführen.

Doch genügen diese Feststellungen, um zu behaupten: Der Internet-Auftritt der Salzland-SPD ist, in dem versucht wurde, ihn zu entstauben, zur inhaltlichen Peinlichkeit geraten. Kein Aushängeschild für eine Partei, die so vehement die Moderne bemüht, wie die Sozialdemokraten.

Und nun? Bitte keine wortreichen Entschuldigungen oder Ausreden, sondern handeln. Unverzüglich, schnell, ohne großes Aufsehen.

Wir werden das hier angemessen vermerken? In einem Monat?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Politisches Salzland

Eine regional- und kommunalpolitische Informations- und Kommunikationsplattform für den Salzlandkreis (Sachsen-Anhalt).

Themenbereiche

 
April 2018
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Wo Sie POLITISCHES SALZLAND noch finden ...